Nachts im Labor | Buchtrailer

Unterstützen

Die Geschichte

Die packende, kindgerechte Geschichte von drei höchst unterschiedlichen Tieren, die aus einem Versuchslabor fliehen wollen.

Die kleine Mo führt mit ihrer Affen-Familie ein glückliches Leben auf der Insel Mauritius, bis ihre Mutter eines Tages spurlos verschwindet.


Als Mo bald darauf von einem Betäubungspfeil getroffen wird, ahnt sie nicht, welche wichtige Rolle ihr das Schicksal zugedacht hat.
 Sie landet an einem seltsamen Ort, in dem Menschen Tiere gefangen halten, um Experimente an ihnen durchzuführen. Und morgen soll sie an der Reihe sein.
 Doch sie ist nicht alleine: Mit Hilfe eines geheimnisvollen Wesens und dem findigen Beagle Charles begibt sie sich auf eine gefährliche Mission, um alle eingesperrten Tiere noch in dieser Nacht zu retten. Der Plan ist ausgeklügelt, doch die Menschen in dem düsteren Labor sind unberechenbar. Gelingt es den mutigen Vierbeinern, alle Tiere zu befreien und zurück nach Hause zu finden?

Unterstützen

Der Hintergrund

In der packenden Abenteuergeschichte »Nachts im Labor« wird die kleine Makaken-Äffin Mo in ein Tierversuchslabor entführt, wo sie eine Revolution anzettelt, um alle Tiere zu befreien. Das Buch hinterfragt auf kindgerechte Weise den wissenschaftlichen Sinn von Tierversuchen, ohne deren Grausamkeit explizit darzustellen und rückt stattdessen den Lebenswillen der Tiere in den Fokus. Die jeweiligen Eigenheiten der Hauptcharaktere ergänzen sich in dieser bewegenden Erzählung über Zusammenhalt, Mut und Freiheit. Auch durch die Veranschaulichung der Frage nach der ethischen Vertretbarkeit von Tierversuchen, mittels Beschreibung der tierlichen Protagonist*innen als Individuen mit Gefühlen und Bedürfnissen, bietet das Buch auf mehreren Ebenen einen geeigneten Einstieg in diese so wichtige Thematik.

Unterstützen